Fußballfeld in Trancoso, Bahia, Brazil. Foto: Adobe Stock

Kirchenfenster in Schalke - Foto: Achim Pohl | BENE-Magazin

"Fußball und der liebe Gott"

In einen Monat (14. Juni) startet die Fußball-Europameisterschaft der Männer in Deutschland und auch im Vatikan wird gerne Fußball gekickt. Glaube und Fußball verbindet, überall auf der Welt. Besonders intensiv ist diese Verbindung im Ruhrgebiet, wo bei den Spielen schon mal der "Fußballgott" beschworen auch das wahrscheinlich einzige Kirchenfenster mit einem fußballspielenden Heiligen zu finden ist.

explizit.net startet anlässlich der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland eine Artikelreihe zum Thema "Fußball & Religon".

"Ein Leben lang!" - Fußball und Religion im Ruhrgebiet

"In kaum einer deutschen Region hängen diese beiden Themen so eng miteinander zusammen, wie im Ruhrgebiet. Hier hat sich eine Symbiose zwischen Sport und Religion entwickelt, die bis heute aktuell ist", beschreibt der Essener Journalist Thomas Rünker, aus dessen Feder auch der Titel der explizt.net - Artikelreihe "Fußball und der liebe Gott" stammt.

Die Symbiose von Fußball und Religion wird besonders in der Kirche St. Joseph in Gelsenkirchen-Schalke (Bistum Essen) deutlich, welches das wahrscheinlich einzige Kirchenfenster mit einem fußballspielenden Heiligen zeigt (s. Foto links).

Und in der nicht weit entfernten "Veltins-Arena" befindet sich seit 2001 auch eine Kapelle, die sich als "ökumenische Begegnungsstätte über die Konfessionen hinweg" versteht. Und nur wenige Kilometer entfernt befindet sich die BVB-Gründerkirche Hl. Dreifaltigkeit (Erzbistum Paderborn).

Wie eng Fußball und Religion - nicht nur im Ruhrgebiet - zusammenhängen, wird explizit.net im Rahmen der Artikelserie "Fußball und der liebe Gott" beschreiben.

Veranstaltungstipp:
"Fußball und der liebe Gott" - eine Exkursion der GKP in die Fußballkirchen in Gelsenkirchen und Dortmund
https://www.gkp.de/termin/exkursion-fussball-und-der-liebe-gott/

Christian Schnaubelt
(Chefredakteur und Herausgeber von kath.de)


Kategorie: Religion

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Zum Seitenanfang